logo

Beratung, Planung, Montage und Wartung
alles 
aus einer Hand
Logo Made in Main-Kinzig mit Karte kl - bearbeitetlogos
 
 
 
 
 
 
 
 
Service-Hotline
+49 6181 70907-0
E-Mail
info@preiser-technik.de
Sie sind hier:Produkte»Tore»Schiebetore»Inova - Industrie
´╗┐

Inova - Industrie

  • Industrieserie f├╝r
    • gro├če Absperrbreiten mit bis zu 16m
    • hohe Lastwechsel (Aufpreis zu Standardversion)
  • Antriebseinheit unsichtbar im Unterholm
  • stabile Ausf├╝hrung aus Stahl

INOVA-Qualit├Ąt Immer einen Schritt voraus!

Ihre Investitionen, Ihre Werte und Ihre Sicherheit dauerhaft und zuverl├Ąssig zu sch├╝tzen: Das ist die Aufgabe, auf die INOVA┬« -Schiebetore perfekt zugeschnitten sind. Ihre Besonderheit ist die patentierte Konstruktion: Die Antriebseinheit der INOVA┬« -Schiebetore ist unsichtbar innerhalb des Unterholms untergebracht, statt wie bei herk├Âmmlichen Toren hofseitig am Torfl├╝gel montiert zu werden.

Diese genial einfache freitragende Konstruktion wurde bereits mehrfach pr├Ąmiert ÔÇô zurecht, ergeben sich aus ihr doch zahlreiche Vorteile:

  • H├Âhere Betriebssicherheit durch integrierte Bauweisen
  • Optimaler Schutz der Antriebseinheit vor Witterungseinfl├╝ssen, Vandalismus oder Manipulationn
  • Hohe Laufruhe, geringe Ger├Ąuschentwicklungn
  • Optimale Kraftverh├Ąltnisse durch Anbringung der Antriebseinheit direkt in der Torlaufachse
  • Elegantes Erscheinungsbild weitgehend ohne sichtbar angebrachte Elemente

Innovation, die sich f├╝r Sie auszahlt!
Da die innovative Konstruktion der INOVA┬«-Schieebetore viele der (teils st├Âranf├Ąlligen) Bauteile herk├Âmmlicher Schiebetore, z.B. Gallketten, Zahnstangen oder Antriebsabdeckungen, einfach ├╝berfl├╝ssig macht, verringern sich Fertigungs-, Montage- und vor allem Wartungskosten drastisch.

F├╝r Sie bedeutet das, dass Sie zuverl├Ąssige Sicherheit zu einem herausragenden Preis- Leistungsverh├Ąltnis erhalten!

Kein Wunder, dass INOVA®- Schiebetore innerhalb weniger Jahre zu einem der europaweit marktführenden Produkte geworden sind.

Unterholmh├ÂheUnterholmtiefeLichte DurchfahrtsbreiteAntriebsleistung
INOVA® 160 MI, 160 ETI, 160 ESI160 mm165 mmbis 8000 mm0,18 kW
INOVA® 200 MI, 200 ETI, 200 ESI200 mm165 mmbis 10000 mm0,37 kW
INOVA® 280 MI, 280 ETI, 280 ESI280 mm205 mmbis 12000 mm0,75 kW
INOVA® 380 ETI, 380 ESI, 400 ETI, 400 ESI380 bzw. 400 mm205 mmbis 16000 mm0,75 kW

 

Antrieb im Unterholm

Kr├Ąftige Drehstromantriebe mit ausreichenden Leistungsreserven sorgen f├╝r einen zuverl├Ąssigen Betrieb. Eine serienm├Ą├čig hohe Torlaufgeschwindigkeit von ca. 25 cm / sec. sorgt f├╝r kurze ├ľffnungs- und Schlie├čzeiten der Toranlage.

Bild 1

Notbetrieb bei Stromausfall

Damit der Betrieb selbst bei Stromausfall reibungslos weiterlaufen kann, ist das Stellgetriebe von INOVA┬« -Schiebetoren einfach auf Handbetrieb umstellbar ÔÇô so l├Ą├čt sich das Tor leicht von Hand ├Âffnen und schlie├čen.

 Bild 2

INOVAMATIC 400 Mikroprozessorsteuerung

Vor Witterungseinfl├╝ssen gesch├╝tzt, ist die Steuerungselektronik in die hofseitige F├╝hrungss├Ąule integriert. Die verschlie├čbare S├Ąulent├╝r l├Ąsst sich leicht ├Âffnen, wenn Wartungs- und Einstellungsarbeiten durchgef├╝hrt werden m├╝ssen.

 Bild 3

H├Âchste Laufruhe

L├Ąrmschutz ist Umweltschutz ÔÇô deshalb zeichnen sich INOVA┬« - Tore durch einen besonders ruhigen Lauf aus. Erreicht wird er durch die aufwendige W├Ąlzlagerung der Kunststofff├╝hrungs- rollen. Der Erfolg kann sich h├Âren lassen: ├ľffnen und Schlie├čen des Tores funktioniert praktisch ger├Ąuschlos!

 Bild 4

T├ťV-Gepr├╝fte Sicherheit

Seit Mai 2005 ist die Produkt- norm Tore DIN EN 13241-1 in allen EU-Staaten verbindlich. Alle INOVA┬« -Tore sind von einer anerkannten Pr├╝fstelle baumustergepr├╝ft und entsprechen den europ├Ąischen Normen und Richtlinien.

 Bild 5

 

Konkurrenzlos intelligent

In jedem INOVA┬« -Schiebetor steckt das Know-how langj├Ąhriger intensiver Forschung.


Bereits bei der Entwicklung der Konstruktion wurde mit Hilfe ausgefeilter Computer-Simulationen analysiert, welche Kr├Ąfteverteilung innerhalb der Werkst├╝cke im laufenden Betrieb zu erwarten ist ÔÇô selbst Extrembelastungen k├Ânnen so realit├Ątsnah simuliert werden.


Bei der hochmodernen Serienfertigung der Tore werden die Erkenntnisse und Vorgaben aus der Entwicklungsabteilung dann konsequent umgesetzt. Das ├╝berzeugende Ergebnis: Geringste Fertigungstoleranzen, geringstm├Âglicher und damit kostensparender Materialbedarf, h├Âchste Funktionssicherheit aller Bauteile selbst bei extremer Belastung.

INOVA® Langzeitkorrosionsschutz

Hochwertige und umweltschonende Doppelpulverbeschichtung f├╝r langlebige, widerstandsf├Ąhige Oberfl├Ąchen

Bild 6

 

Bei der Fertigung der INOVA┬« -Schiebetore sind alle wichtigen Produktionsabl├Ąufe konsequent automatisiert worden ÔÇô so kann bei verh├Ąltnism├Ą├čig geringen Produktionskosten eine hohe Produktionsgenauigkeit mit geringen Fehlertoleranzen erzielt werden.Bild 7
Alle Schiebetore werden komplett montiert ausgeliefert ÔÇô lediglich geringf├╝gige Fundamentarbeiten sind vor Ort erforderlich, das Tor kann sofort in Betrieb genommen werden.Bild 8

 

Das Wesentliche ist f├╝r die Augen unsichtbar

Ob Sie individuell codierbare Handsender f├╝r die Fahrzeuge Ihres Fuhrparks w├╝nschen, ob Ihre Schiebetore sich zu bestimmten Wochentagen und Tageszeiten automatisch schlie├čen bzw. ├Âffnen sollen, oder ob Sie genaue Zugangskontrollen ben├Âtigen ÔÇô INOVA┬« - Schiebetore bieten Ihnen perfektes Zusammenspiel mit allen modernen Steuerfunktionen:

  • Funkfernsteuerung
  • Zeitzulauf-/├ľffnungsautomatik
  • Induktionsschleifen
  • Kartenlesesysteme
  • Lichtschranken
  • Kontaktleistenauswertung

Damit s├Ąmtliche Steuerfunktionen optimal genutzt werden k├Ânnen, ist die modular aufgebaute Steuerelektronik der INOVA┬« -Schiebetore beliebig erweiterbar. Das kr├Ąftige Leistungsteil sorgt f├╝r einen st├Ârungsfreien Dauerbetrieb.


Alle Steuersignale werden bei INOVA┬« -Schiebetoren im Innern der hofseitigen F├╝hrungss├Ąule verarbeitet, die auf ihrer gesamten H├Âhe als wassergesch├╝tzter Schaltschrank ausgef├╝hrt ist.


Frei programmierbare Ausg├Ąnge informieren Sie zuverl├Ąssig ├╝ber den aktuellen Betriebszustand des Tores (AUF, ZU, TOR f├Ąhrt).

INOVA┬« -Tore versehen stets verl├Ąsslich ihren Dienst ÔÇô gleichg├╝ltig, ob sie ├╝ber komplexe Steuerungssysteme oder ├╝ber den Schl├╝sseltaster in der S├Ąulent├╝r bedient werden.Bild 9.1
Die Unterbringung des Elektro-Antriebs im Unterholm macht INOVA┬« -Tore besonders wartungsarm und sorgt f├╝r ├Ąu├čerste Zuverl├Ąssigkeit im harten Dauerbetrieb. Sollten dennoch einmal Wartungsarbeiten am Antrieb n├Âtig sein, l├Ąsst sich der Antrieb problemlos freilegen.Bild 9.2Bild 9.3
Um einen reibungslosen Dauerbetrieb zu garantieren, unterliegen alle INOVA┬« -Tore werksseitig einer strengen Endkontrolle. Dazu geh├Ârt unter anderem ein realit├Ątsnaher Belastungstest auf einer speziell konstruierten Pr├╝fvorrichtung, dem die Schiebetore vor der Auslieferung unterzogen werden.Bild 9.4Bild 9.5

 

Sicherheit trifft Eleganz

INOVA┬« Industrie Schiebetore zeichnen sich durch ein schlichtes, elegantes Design aus. Alle technisch erforderlichen Komponenten sind so weit als m├Âglich verdeckt angebracht. Um eine h├Âchstm├Âgliche Betriebssicherheit zu garantieren, verwenden wir ausschlie├člich gepr├╝fte Bauteile in Industriequalit├Ąt.Bild 10
Intelligente L├Âsungen bis ins Detail sorgen daf├╝r, dass Ihre INOVA┬« Schiebetoranlage auch nach Jahren noch ansprechend aussieht: Der mit Verzinkung, Pulvergrundierung und Pulverdeckbeschichtung 3-lagig aufgebaute Korrosionsschutz oder eine am Oberholm angebrachte Aluminiumleiste, die Laufspuren der seitlichen F├╝hrungsrollen auf der hochwertigen Oberfl├Ąchenbeschichtung verhindert, sind nur zwei Beispiele hierf├╝r.Bild 10.2

 

Wo Sicherheit gro├č geschrieben wird

INOVA┬« Industrietore sind ├╝berall da im Einsatz, wo es auf Sicherheit und verl├Ąssliche Qualit├Ąt ankommt. Zum Beispiel an Flugh├Ąfen, milit├Ąrischen Einrichtungen, Justizvollzugsanstalten, Polizei, Feuerwehr oder Werttransportunternehmen regeln INOVA┬« Schiebetore die Zufahrt. Mit der programmierbaren INOFLEX-Steuerung k├Ânnen INOVA┬« Industrietore in individuelle Sicherheitskonzepte eingebunden werden.Bild 11
Kurze ├ľffnungs- und Schlie├čzeiten der Toranlagen sind nicht nur im Sicherheitsbereich von Bedeutung. Deshalb laufen INOVA┬« Schiebetore bereits serienm├Ą├čig mit einer hohen Geschwindigkeit von ca. 25 cm/sek. Wo es noch schneller gehen muss, ist das INOVA┬« Schnelllaufsystem TURBOMATIC die L├Âsung. Mit ├ľffnungs- und Schlie├čgeschwindigkeiten von bis zu 50cm/sek (je nach Torfl├╝gelgewicht) l├Ąsst sich beispielsweise die ├ľffnungszeit einer 8m-Durchfahrt von ca. 32 sek. im Normalbetrieb auf ca. 24 sek. als ÔÇ×SpeedgateÔÇť reduzieren.Bild 11.2

 

Die Visitenkarte Ihres Unternehmens

Der erste Eindruck ist entscheidend ÔÇô deshalb ist es wichtig, dass Ihre Gesch├Ąftspartner, Besucher und Mitarbeiter beim Betreten und Befahren Ihres Gel├Ąndes sofort den ÔÇťrichtigenÔÇť Eindruck bekommen! INOVA┬« Schiebetore bieten Ihnen hier weitaus mehr
als perfekten Schutz ÔÇô sie stellen eine repr├Ąsentative Visitenkarte f├╝r Ihr Unternehmen dar. Daf├╝r sorgen die zahllosen Gestaltungs- m├Âglichkeiten, die Ihnen offen stehen: mit der Oberfl├Ąchenbeschichtung in allen RAL-Farben und unterschiedlichsten F├╝llungen (z.B. Gitter, Lochbleche, St├Ąbe) passt sich die Toranlage harmonisch in das Gesamtbild Ihres Unternehmens ein.
Bild 12

 

Grundausstattung f├╝r Industrietore

Unterholmh├Âheinova 160inova 200inova 280inova 380/400
Durchfahrtsbreite2,0 - 6,0 mbis 10,0 mbis 12,0 mbis 16,0 m
lieferbare Torh├Âhen gesamt (inkl. 100 mm Bodenfreiheit) 1200 bis 2400 mm
Wahlweise ├ľffnungsrichtung links oder rechts (von au├čen gesehen)
Bild 13.1Torfl├╝gel mit Stabf├╝llung QR 25
 Bild 13.2Verschlei├čschutzleisten
 Bild 13.3Nachspanneinrichtung
 Bild 13.4.1   Bild 13.4.2

Doppeleinlaufpfosten feuerverzinkt (auch zum Einbetonieren lieferbar)

 Bild 13.5Montagesatz: Befestigungsmaterial mit Zulassung
 Bild 13.6Farbe: Doppelpulverbeschichtung, RAL 6005, 7030, 9010, 7016
oder INOMETALLIC
Abnahme T├ťV-Baumusterpr├╝fung, Erstpr├╝fung gem. DIN EN 13241-1
Dokumentation: Montageanleitung, Betriebsanleitung/Pr├╝fbuch
Fundamentplan: INOVA® Standardplan

 

Serienausstattung f├╝r Industrietore

TortypTYP MI manuellTYP ETI E-Antrieb mit TotmannsteuerungTYP ESI E-Antrieb mit Impulssteuerung
F├╝hrungss├Ąule (Typ MI
auch zum Einbetonieren
lieferbar
E-Antrieb
im Unterholm integriert
neinINOVA┬« 160 ÔÇô 0,18 kW
INOVA┬« 200 ÔÇô 0,37 kW
INOVA┬« 280 ÔÇô 0,75 kW
INOVA┬« 380/400 ÔÇô 0,75 kW
SteuerungneinTotmannINOVAMATIC 400INOFLEX
Extraausstattung, bei
INOVA 380/400 inkl.
Sicherheitseinrichtung
EN 12453 (Europa
Norm)
neinnein5 Kontaktleisten
2 Lichtschranken
Bedienung innen und
au├čen in der F├╝hrungss├Ąule
eingelassen
manuell2 Schl├╝sseltaster
AUF/ZU
Je 1 Schl├╝sseltaster
AUF/Halt/ZU
AUF/NOT-Halt/ZU
Funksteuerung 1 Kanal
434 MHz
neinnicht zul├Ąssiginkl. 1 Handsender
SanftanlaufneinExtraausstattung,
bei INOVA 380/400 enthalten
externe Bedienungneinnicht zul├Ąssigsiehe Extraausstattung

 

Extraausstattung f├╝r Industrietore

TortypMIETIESI
Sondertorblattf├╝llungBild Zusatz.1XXX
Zaunanschluss Bild Zusatz.2XXX
├ťbersteigschutz Bild Zusatz.3XXX
Sonderfarbe RAL Bild 33XXX
Warnstreifen rot/wei├č Bild Zusatz.5XXX
Seitliche Personent├╝r Bild Zusatz.6XXX
Gegensprechanlage Bild Zusatz.7XXX
Feuerwehr Schl├╝sseltresor Bild Zusatz.8XXX
Anpassung an Gel├Ąndeneigung Bild Zusatz.9XX
Blitzleuchte Bild Zusatz.10XX
Rundumleuchte Bild Zusatz.11XX
Codierschaltger├Ąt Bild Zusatz.12XX
1-Kanal Handsender Bild Zusatz.13X
Funksteuerung 4-Kanal Bild Zusatz.14.1  Bild Zusatz.14.2X
4-Kanal Handsender Bild Zusatz.15X
Schl├╝sseltaster f├╝r 2ten Schlie├čkreis Bild Zusatz.16.1  Bild Zusatz.16.2X
Zus├Ątzliche Sicherheitskontaktleisten Bild Zusatz.17X
Sanftanlauf Bild Zusatz.18X
Kartenleser Bild Zusatz.19X
Wochenzeitschaltuhr Bild Zusatz.20X
Jahreszeitschaltuhr Bild Zusatz.21X
GSM Mobilfunksteuerung Bild Zusatz.22X
INOFLEX Steuerung Bild Zusatz.23X
InduktionsschleifeBild Zusatz.24X
Schnelllaufsystem Bild Zusatz.25X
Verkn├╝pfung mit Brandmeldezentrale Bild Zusatz.26X
Zus├Ątzliche Lichtschranke Bild Zusatz.27X
Gelesen 2130 mal
Mehr in dieser Kategorie: Inova - Silverline »