Einzelplatzerfassung inkl. Platzleuchte

  • Sensor und Platzleuchte in einer Komponente
  • Strom und Daten über ein Kabel
  • Montage am Ende der Parklücke, am Rand der Fahrgasse (große Zeitersparnis bei Montagearbeit)
  • zweifarbig (rot / grün)
  • wartungsfrei

PUSS 350e - Der Sensor, de die Platzleuchte überflüssig

Die Entstehungsgeschichte

Anfang 2011 startete der Hersteller die Entwicklung eines neuen und revolutionären Einzelplatzsensors. Die Idee: Der Sensor soll in der Fahrgasse montiert werden und von dort aus die Situation im Parkplatz erkennen. Durch diese Montageposition wird der Sensor nicht mehr durch Pfeiler und Unterzüge verdeckt und über weite Entfernung sichtbar. Dies macht die Montage einer Platzleuchte überflüssig.

Die Technik

Zur Verwendung kommt, wie bei allen Einzelplatzsensoren des Parkhausleitsystems, die bewährte Ultraschall-technik. Der interne Auswertealgorithmus des Sensors wurde dazu von Grund auf geändert und dieser neuen Situation angepasst. Dadurch entstehen weitere Vorteile: Der Sensor wird bei der Inbetriebnahme kalibriert und blendet dadurch störende Verrohrungen und Objekte im Sichtbereich des Sensors aus.

Vollwertiger Ersatz der Platzleuchte

Damit der Sensor der zusätzlichen Funktion als Platzleuchte gerecht wird, wurde er mit fünf sehr hellen LEDs pro Farbe bestückt, wobei eine LED eine typische Lichtstärke von mehr als 2 Candela aufweist. Aufgrund dieser Tatsache, und der neuen Montageposition in der Fahrgasse, wird der Sensor über große Entfernung sichtbar.

Wirtschaftliche Vorteile


Neben diesen funktionellen Vorteilen bietet dieser Sensor aber auch wirtschaftliche Vorteile. Da bei diesem Sensor die Montage einer Platzleuchte entfällt, ergeben sich zum einen geringere Hardwarekosten, sowie auch einen erheblich geringen Installationsaufwand und geringere Installationskosten.

Eine Erfolgsstory

Ende 2011 ist der Sensor bereits tausendfach im Einsatz und hat sich in mehreren Parkhäusern rund um den Globus bewährt.

Gelesen 5277 mal