Hotline +49 (0) 6181 70907 - 0       Email: info@preiser-technik.de 

AXIS IP-Überwachung

  • unbegrenzte Möglichkeiten der Videoüberwachung
  • Moderne Lösungen für die Videoüberwachung
  • So funktioniert die IP-Methode
  • Einfache und kostengünstige Erweiterung
  • Optimal Nutzung Ihres Systems

Moderne Lösungen für die Videoüberwachung

Größeres Interesse an Sicherheit im öffentlichen und privaten Sektor sowie der technologische Wandel sorgen auf dem Videoüberwachungsmarkt für stetes Wachstum. Da immer mehr Kunden die Vorteile flexibler, dem Industriestandard entsprechender Systeme für Sicherheit und Videoüberwachung nutzen, wird der Übergang zum Netzwerk-Video in zunehmendem Maße Realität. Über IP-Netzwerke wird die Reichweite von Sicherheitsmanagement erhöht und intelligente Funktionen erstrecken sich bis zu Netzwerk-Kameras, sodass sich Systeme weitaus leichter skalieren lassen. Dieser Wechsel zu offenen Systemen ermöglicht wesentlich effizientere und kostengünstigere Methoden der Überwachung als jemals zuvor.

Der Wechsel zum Netzwerk-Video eröffnet Sicherheitsbeauftragten neue Möglichkeiten, da sich mit digitaler Technologie maximaler Nutzen erzielen lässt.

Ausgezeichnete Bildqualität
Die Bildqualität ist eines der wichtigsten Merkmale jeder Kamera, vielleicht sogar das wichtigste Kennzeichen überhaupt. Eine hohe Bildqualität ermöglicht es dem Anwender, Details und Änderungen in Bildern genauer zu verfolgen, sodass schneller die richtigen Entscheidungen getroffen werden können, um Menschen und Objekte wirkungsvoller zu schützen. Sie gewährleistet außerdem eine höhere Präzision bei der automatischen Analyse und für Alarmauswertungen. Netzwerk-Kameras bieten hochqualitative Videobilder, Megapixel- und HDTV-Netzwerk-Kameras bieten noch mehr Bilddetails.

Fernzugriffsmöglichkeit
Sie können an einem beliebigen Standort mit einem beliebigen Rechner jederzeit auf Echtzeit-Videobilder zugreifen. Mit den Netzwerk-Videoprodukten von Axis lassen sich Videobilder hoher Qualität auf einfache Weise aufnehmen und über ein beliebiges IP-Netzwerk oder das Internet verbreiten. Die Videobilder können bequem und sicher ortsfern abgelegt werden, und die Informationen können über das LAN oder das Internet übertragen werden.

Einfache und zukunftssichere Integration
Es gibt beinahe keine Grenzen für die Platzierung eines Netzwerk-Videoproduktes. Axis Netzwerk-Videoprodukte ermöglichen vielfältige Integrationsmöglichkeiten mit anderen Systemen und Funktionen, wodurch es zu einem kontinuierlich ausbaufähigem System wird. Mit einem vollständig integrierten Netzwerk-Videosystem von Axis lassen sich zahlreiche Anwendungen gleichzeitig ausführen, beispielsweise zur Zugangskontrolle und Personenzählung, für die Gebäudeverwaltung, für Kassenterminalsysteme und Geldautomaten sowie für die Brandschutz-, Diebstahl- und Besucherverwaltung.

Skalierbarkeit und Flexibilität
Ein Axis Netzwerk-Videosystem kann jederzeit durch zusätzliche Netzwerk-Kameras erweitert werden. Stimmen Sie das System auf Ihre heutigen Bedürfnisse ab, und passen Sie es jederzeit an Ihre wachsende Ansprüche an. Neue Technologien sowie zusätzliche Kameras und Speicherkapazitäten lassen sich dank der strikten Einhaltung von Branchenstandards problemlos einbinden.

Kosteneffizienz
Basierend auf offenen Standards, können Axis Netzwerkvideosysteme in einem Standard-IP-Netzwerk betrieben werden. Der Einsatz von Standard-PCServer- Hardware zur Videoaufzeichnung und Speicherung ist dem proprietärer Geräte wie einem Digitalvideorecorder (DVR) klar überlegen. Auf diese Weise werden die Verwaltungs- und Gerätekosten vor allem bei größeren Systemen radikal reduziert, bei denen Speichersysteme und Server einen wesentlichen Anteil der Gesamtkosten einer Lösung darstellen. Zusätzliche Kosteneinsparungen ergeben
sich durch die verwendete Infrastruktur, denn IPbasierte Netzwerke wie das Internet und LANs lassen sich für andere Anwendungen im gesamten Unternehmen nutzen.

Verteilte Intelligenz
Heutzutage werden Videodaten in großen Mengen aufgezeichnet, doch aufgrund von Zeitmangel wird oft nur ein Bruchteil des Materials gesichtet. Dies führt dazu, dass Zwischenfälle und unerwünschte Aktivitäten nicht registriert werden und verdächtiges Verhalten unentdeckt bleibt. Mit Netzwerk-Video wurden intelligente Funktionen bis zur Kamera vorgelagert. In Netzwerk- Kameras lassen sich integrierte Videobewegungserkennung und Alarmverwaltung integrieren, sodass die Kamera steuert, unter welchen Bedingungen und mit welcher Bildrate und Auflösung sie Videobilder sendet, und wann ein Alarm an einen bestimmten Bediener gesendet wird. Weitere einzigartige Funktionen sind Audioerkennung und aktiver Manipulationsalarm.

 

So funktioniert die IP-Methode

Bewahren der Investitionen in CCTV-Systeme

Möglicherweise wurde bereits in beträchtlichem Umfang in analoge CCTV-Systeme investiert. Die Umstellung auf Netzwerk-Video bedeutet nicht zwangsläufig, dass der Wert bereits erfolgter Investitionen in analoge CCTV-Systeme verloren geht. Mit den Netzwerk- Videolösungen von Axis können Sie Ihr vorhandenes analoges System in eine auf IP basierende Lösung integrieren. Mit dieser Lösung können Sie zahlreiche Funktionen wie PTZ-Fernsteuerung, Power over Ethernet sowie Audio- und Videobewegungserkennung nutzen und gleichzeitig die Anforderungen an die Bildqualität, Aufzeichnungsfunktionalität, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit erfüllen.

Optimale Nutzung von IT-Investitionen und geringere Gesamtbetriebskosten
Die Mehrzahl der Unternehmen besitzt mittlerweile IPbasierte Hochgeschwindigkeitsnetzwerke, die mit dem Internet verbunden sind. Beim Hinzufügen eines Axis Netzwerk-Videosystems wird einfach dieselbe Infrastruktur verwendet und um die neuen Videofunktionen erweitert. Es wird IT-Standardtechnik wie Switches und PC-Server für die Videoaufzeichnung und -speicherung verwendet, sodass die bereits erfolgten Investitionen in IT-Infrastruktur und -Geräte genutzt werden können und eine hohe Rentabilität gewährleistet ist.

Axis Video-Encoder und Racklösungen
Axis Video-Encoder ermöglichen die Umstellung auf ein Netzwerk- Videosystem, ohne auf bereits vorhandene analoge Geräte verzichten zu müssen. Die Encoder stellen die Verbindung zu Analogkameras her, digitalisieren die Bilder und senden sie über ein IP-Netzwerk. So lassen sich mit Analogkameras viele der Vorteile nutzen, die von Netzwerk- Kameras bereitgestellt werden.

Ein System mit größerer Sicherheit

Netzwerk-Video bietet mehr Möglichkeiten für den Zugriff auf Videodaten als ein analoges CCTV-System. Mit Kennwörtern lässt sich der Zugriff einschränken. Die Videodaten können über das Netzwerk verschlüsselt übertragen werden, sodass sie von Dritten weder angezeigt noch manipuliert werden können. Des Weiteren kann auch eine Authentifizierung genutzt werden, die auf verschlüsselten Zertifikaten basiert und nur die Nutzung spezieller Netzwerk-Videogeräte zulässt. Dies verhindert das Eindringen von Hackern in das System.

 

Einfache und kostengünstige Erweiterung

Ein Netzwerk-Videosystem ist äußerst flexibel. Die Kamerastandorte im Netzwerk lassen sich beliebig ändern, und das System kann durch Hinzufügen weiterer Netzwerk-Kameras erweitert werden. Die Durchführung ist einfach, egal, ob die neuen Kameras an demselben Standort oder unter Nutzung des Internets an einem neuen Standort aufgestellt werden.

 

Optimale Nutzung Ihres Systems

Mit Netzwerk-Videolösungen von Axis können Sie fortschrittliche Funktionen nutzen, mit denen die Effizienz Ihrer Anwendung erhöht wird.

Progressive Abtastung: Deutlichere Darstellung von bewegten Objekten
Viele Netzwerk-Kameras nutzen die progressive Abtastung. Mit dieser Technologie werden bewegte Objekte deutlicher abgebildet. Durch die moderne Bilderfassungstechnologie wird das gesamte Bild auf einmal erfasst, wodurch selbst bei einem hohen Anteil an Bewegung kristallklare Bilder entstehen.

Power over Ethernet: Geringere Kosten und höhere Zuverlässigkeit
Mit Power over Ethernet (PoE, Standard IEEE 802.3af), einer Technologie, die von Analogkameras nicht genutzt werden kann, werden Kameras von einem PoE-fähigen Switch oder Midspan über dasselbe Standard Netzwerkkabel mit Strom versorgt, auf dem auch Videosignale übertragen werden. PoE bietet mehrere Vorteile, darunter geringere Installationskosten und Flexibilität bei der Positionierung der Kameras. Kameras können zudem mit zentraler Notstromversorgung von einem Serverraum aus gespeist werden, sodass sie bei einem Stromausfall weiter einsatzbereit sind.

HDTV- und Megapixel-Auflösung: Sehen Sie, was Sie bisher verpasst haben
Die höhere Auflösung einer Megapixel-Netzwerk- Kamera bietet mehr Detailgenauigkeit oder es können damit größere Bereiche erfasst werden. Neben dem Vorteil, mit einer größeren Pixeldichte mehr Details abzubilden, können Megapixel-Netzwerk-Kameras auch für digitales PTZ und für die Darstellung von Videos mit mehreren Ansichten verwendet werden. Eine HDTVNetzwerk Kamera bietet beste Videoqualität mit voller Bildrate und exzellenter Farbwiedergabe.

Drahtlose Netzwerke: Umfassende Flexibilität bei der Installation
Zuweilen sind kabellose Lösungen die beste und wirtschaftlichste Option für Videoüberwachungssysteme. Beispielsweise können sie in denkmalgeschützten Gebäuden sinnvoll sein, in denen die Installation von Kabeln zur Beschädigung der Innenräume führen kann, oder in Gebäuden, in denen die Kameras regelmäßig an neuen Positionen angebracht werden müssen. Die Technologie kann auch für die Verbindung von Standorten verwendet werden, ohne kostenaufwändige Erdkabel verlegen zu müssen.

Videokomprimierungsformate: H.264, MPEG-4 und Motion JPEG
Videokomprimierungsformate können ein entscheidender Faktor für eine Videoüberwachungsanwendung sein. Viele Netzwerk-Videoprodukte von Axis verfügen über modernste Kodierungsfunktionen für Echtzeit-Video, die gleichzeitig Motion JPEG-, MPEG-4- und H.264-Videoströme liefern können. Dies ermöglicht es, die Bildqualität bei der Aufzeichnung zu erhöhen und gleichzeitig die Anforderungen an Bandbreite und Speicher zu verringern.

Intelligentes Video: Skalierbare Intelligenz an der Schnittstelle
Intelligentes Video erleichtert die Videoverwaltung für Systeme und Menschen. Die Anwendungen reichen von Analysen wie Videobewegungs- und Audioerkennung bis zu komplexeren Systemen mit Erkennung von Kameramanipulation, Personenzählung, virtuellen Zäunen und dem Erkennen von Autokennzeichen. Die Integration dieser Analysefunktionen in Schnittstellengeräte wie Netzwerk-Kameras bietet wichtige Vorteile. Eine intelligente Netzwerk-Kamera ist immer in Betrieb und unterstützt das Personal rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche. Sie ist stets wachsam und wartet auf einen Impuls, der die Aufzeichnung startet oder das Personal alarmiert.

Gelesen 3076 mal