EC Chipkartenleser mit PIN Tastatur für SB-Tresorräume

Unsere Zutrittskontrolle für SB Tresor - Bereiche. Zutritt ist somit nur noch mit Bankkarte und frei wählbarer PIN möglich (nicht die normale PIN zur Bezahlung!). Unser Kombileser unterstützt hierbei sowohl Magnetstreifen als auch Chipkarte. Das System kann aus Sicherheitsgründen dafür sorgen, dass nie mehr als eine Person im Tresorraum ist. Natürlich werden die Zutritte auch protokolliert.

Hybrid – Chipkartenleser mit PIN Tastatur für SB-Tresorraum-Zugänge:

  • Zutritt nur über freigeschaltete EC Karte und frei wählbare PIN möglich Es handelt sich hierbei nicht um die PIN der EC Karte für Geldabhebung etc.
  • Hybridkartenleser (liest zuerst Magnetstreifen, falls nicht lesbar dann Chip)
  • zukunftsicher
  • Protokollierung der Zugänge
  • Kontakteingänge für Anwesenheitsmelder (ermöglicht, dass nur eine Person gleichzeitig im Tresorraum ist)
  • Maximale Verwaltung von bis zu 200 Personen möglich (= 200 Tresorfächer)
  • Zutritt nach Vier-Augen-Prinzip (Eine Person EC Karte, andere Person die PIN)

 

Lieferumfang EC Zutrittskontrolle für Tresorräume

  • Edelstahlgehäuse mit PIN- Tastatur
  • Display
  • Hybridleser
  • Controllerbox
  • Elektronik mit Netzteil
  • PC Software zur Verwaltung

 

Beschreibung:

Der gezeigte Hybridleser, der Magnetstreifen und Chip liest und zusätzlich eine PIN-Tastatur enthält, ist in einem Edelstahlgehäuse eingebaut. Der Hybridleser ist mit einem Motoreinzug ausgestattet. Er wird mit einer irgendwo innen angebrachten Controllerbox verbunden (um eine hohe Sicherheit zu gewährleisten).
 
Das Display dient zur Benutzerführung, z.B. mit folgendem Text: "Bitte warten, Tresor besetzt" oder sonst ein anderer Text, den Sie sich wünschen. Dann, wenn in im Tresorbereich niemand ist, "Bitte Bankkarte einstecken", nach Einstecken der Karte z.B. "Bitte PIN eingeben". Über das Brummen des Türöffners hört man ja dann, dass die Tür zur Öffnung freigegeben ist.
 
Das Administrieren des Systems geschieht dadurch, dass die Controllerbox, in der auch ein potentialfreier Kontakt zur Ansteuerung des bauseitigen Türöffners vorhanden ist, mit Ihrem Netzwerk oder über einen Ethernet Switch mit dem zur Administrierung gedachten Windows Computer verbunden wird.
 
In dem von uns extra angefertigten Windowsprogramm kann man dann in einem String die Daten der einzelnen Bankkarten einstellen, und zwar BLZ, Kontonummer und eine frei wählbare PIN-Nummer. So können Sie für jeden Kunden die BLZ, die Kontonummer und eine von dem Kunden frei wählbare PIN-Nummer eintragen.
 
Das Öffnen geschieht dann dadurch, dass die Karte eingesteckt und dann eingezogen wird, die Bankdaten rausgelesen und über die Datenbank im Windows-PC die zugehörige PIN-Nummer bereitgestellt wird. Nach Eingabe dieser PIN-Nummer ins System wird der Öffnungsbefehl für die Tür ausgelöst.
 
Dies natürlich nur dann, wenn über die Anwesenheitsmelder auch erfasst wird, dass sich niemand mehr im Gang bzw. im Tresorraum befindet. So wird auch verhindert, dass mehr als eine "Gruppe" gleichzeitig den Tresorraum betreten kann. Natürlich ist es bei dieser Lösung auch möglich, dass ein o d e r zwei Personen gleichzeitig (wenn Sie dies wollen) den Raum betreten können, z.B. ein Ehepaar.
 
Das Vier-Augen-Prinzip (bei sich nicht gegenseitig trauenden Ehepaaren oder Geschäftspartnern) kann dadurch realisiert werden, dass eine Person die EC Karte besitzt, die andere die zugehörige PIN weiß.
 
Lokal auf dem Gerät werden bis zu 500 Bewegungen gespeichert. Falls mehr nötig ist, können die Daten auch auf einem laufenden PC mit unserer Software gespeichert werden. Dadurch ist in Kombination mit Videoüberwachungen eine genaue Verfolgung der Vorgänge auch im Nachgang möglich.
 
 DSC01180
Gelesen 2808 mal