Parkhausleitsystem

  • modularer Aufbau (egal ob 10 oder 10.000 Parkplätze)
  • Einzelplatzerfassung inkl. Platzleuchten oder Zählungen mittels Induktionsschleifen / Durchfahrtssensoren
    auch Kombination in einem Parkhaus möglich
  • Auto kann sogar zum nächsten freien Parkplatz geleitet werden (über Richtungspfeile bei Einzelplatzerfassung)

Was bietet unser Parkhausleitsystem?

Ein Parkhausleitsystem spart nicht nur Zeit und Nerven bei der Parkplatzsuche, sondern verringert auch den Parkplatzsuchverkehr und senkt damit den Ausstoß von Schadstoffen und Lärm. Die Auslastung der Parkanlage wird gesteigert und die Akzeptanz erhöht.

Exakte Dimensionierung auf die Anforderungen

Das Parkhausleitsystem besitzt einen modularen Aufbau. Fast alle Komponenten des Parkhausleitsystems sind mit einer Grundfunktionalität ausgestattet, welche sich jedoch durch Zusatzmodule ganz nach den Kundenwünschen erweitern lässt. Sei es eine zusätzliche Signalisierung der Parkplatzbelegung in der Fahrgasse oder einen Relaisausgang zur Ansteuerung einer Ampel durch einen unserer Controller. Das System lässt sich genau auf Ihre Anforderungen abstimmen, egal ob Sie 10 oder 10.000 Parkplätze überwachen wollen. Eine teure Überdimensionierung entfällt.

Innovative Technik

Unsere Entwicklungsabteilung arbeitet ständig daran, unsere Produkte weiter zu entwickeln. Ein Beispiel für innovative Technik sind beispielsweise unsere LED-Anzeigen. Zum Einsatz kommen dort ultrahelle Leuchtdioden mit einer Leuchtstärke von typisch größer 2 cd. Diese große Leuchtstärke macht die Anzeige auch bei direkter Sonneneinstrahlung lesbar. Damit die Autofahrer bei bedecktem Himmel oder bei Dunkelheit nicht von den Anzeigen geblendet werden, werden diese mithilfe eines Lichtsensors abgedunkelt. Durch Verwendung von ovalen LEDs wird zusätzlich der Abstrahlwinkel in der Horizontalen auf 100° gesteigert, wodurch die Anzeige auch aus einem großen Winkel lesbar wird.

Geringe Installationskosten

Zeit ist Geld. Aus diesem Grund wurde bei unseren Komponenten großen Wert auf eine möglichst einfache und schnelle Installation gelegt. Beispielsweise kommen in den Ultraschallsensoren Federklemmen zum Einsatz, in welchen das Kabel einfach durchgeschleift wird. Ein Konfektionieren des Kabels mit Steckern entfällt. Weiterhin können die
Ultraschallsensoren in ein Anschlussmodul und ein Sensormodul getrennt werden. Die Anschlussmodule sind auch für raue Umgebungsbedingungen geeignet und können somit komplett montiert und elektrisch angeschlossen werden, während die Sensormodule erst bei der Inbetriebnahme benötigt und mit dem Anschlussmodul verschraubt werden. Auch die Kabelkosten sind gering: Spezifiziert ist ein einfaches Telefonkabel (2x2x0.8).

Einfache Einbindung von kundenspezifischen Systemen

Das Parkhausleitsystem kann durch verschiedene Ein- und Ausgangsmodule erweitert werden. Das Kommunikationsprotokoll ist offen gelegt, wodurch eine einfache Einbindung von kundenspezifischen Systemen möglich ist. Und sollte für Ihr Problem noch keine passende Lösung in unserem Hause existieren, können wir mit Ihrer Zusammenarbeit eine für Sie passende Lösung entwickeln, angefangen bei individuellen LED-Schildern bis hin zu Softwareerweiterungen in Controllern oder dem Visual Control Center.

Alles aus einer Hand

Vom Einzelplatz- oder Durchfahrtssensor, über Restplatz- und Frei/Besetzt-Anzeigen, bis hin zur Visualisierung und Steuerung der gesamten Parkanlage auf einem PC.

 

Wie ist das Parkhausleitsystem aufgebaut?

Das Parkhausleitsystem besitzt einen hierarchischen Systemaufbau. Die Komponenten können sowohl autark betrieben, sowie von einem übergeordnetem System gesteuert werden.

Aus diesem Grund können die Komponenten ihre Arbeit fortsetzen, auch wenn das übergeordnete System nicht mehr verfügbar ist. Fällt beispielsweise der Zentralcomputer mit der Visual Control Center Software aufgrund eines Stromausfalls aus, übernimmt automatisch die Zonensteuerung die Ansteuerung der angeschlossenen Sensoren und Anzeigen.

Einzelplatzerfassung oder Zählung?

Die Einzelplatzerfassung besitzt zahlreiche Vorteile gegenüber einer Zählung. Die Genauigkeit der Einzelplatzerfassung liegt bei fast 1 00%. Im Gegensatz zur Zählung können sich dabei keine Fehler aufaddieren, das System ist weitestgehend wartungsfrei. Da bei der Einzelplatzerfassung genau bekannt ist, an welchem Ort wieviele Autos geparkt sind, können innerhalb einer Parkebene Richtungspfeile oder Restplatzanzeigen präzise den Weg um ersten freien Parkplatz anzeigen. Zusätzlich erhält der Autofahrer einen Überblick über alle Parkplätze in der Fahrgasse durch die Rot/Grün Signalisierung des Sensors. Gepaart mit dem Visual Control Center sind viele weitere Daten und Statistiken abrufbar, beispielsweise um herauszufinden, wie lange ein Parkplatz schon belegt ist.

Wenn die Einzelplatzerfassung nur Vorteile gegenüber einer Zählung besitzt, warum bieten Sie dann auch Komponenten für die Zählung an?

Es gibt Stellen, an denen eine Einzelplatzerfassung nicht immer möglich ist, beispielsweise auf dem obersten Parkdeck, welches nicht überdacht ist, oder auf Freiflächen. Hier kommt die Zählung ins Spiel. Das Parkhausleitsystem ist im Übrigen darauf vorbereitet, die Einzelplatzerfassung und die Zählung in einem Parkhaus zu kombinieren.

pyramide-2

Visualisierung und Steuerung

Name Beschreibung
VCCBeispiel Visual Control Center Zur Steuerung und Visualisierung der kompletten Parkanlage

 

Controller

Bild Name Beschreibung
PZK300 Zonensteuerung PZK300 Zur Steuerung von bis zu 96 Sensoren und drei Restplatzanzeigen
 PDC300 Datenkonzentrator PDC300 Zur Zählung von Fahrzeugen. Anschluss des PUSD300 Ultraschall - Durchfahrtssensors, Eingang für potentialfreie Zählkontakte (beispielsweise von einer Schrankenanlage), Anschluss von Anzeigen.

 

Komponenten der Einzelplatzerfassung

Name Beschreibung
PUSS350V2 Einzelplatzsensor

zur Erfassung von Fahrzeugen. Montage direkt
über dem Parkplatz. Interne LEDs zur Anzeige des
Parkplatzzustands.

PUSS350d

 

PLL460gruen Platzleuchte

zur Signalisierung der Parkplatzsituation in der
Fahrgasse. Steuerung durch den Einzelplatzsensor.

PUSS350Egruen Kombi PUSS 350e
(Sensor + Platzleuchte gemeinsam)

die neue Entwicklung, es wird nur noch ein Sensor mit integrierter Leuchte in der Fahrgasse benötigt, weitere Informationen hierzu unter der Rubrik Einzelplatzerfassung inkl. Platzleuchte

 

Komponenten der Fahrzeugzählung

Name

Beschreibun

PUSD300 Durchfahrtssensor
PUSD300 

Zur Zählung der ein- und ausfahrenden Fahrzeuge.
Richtungsabhängige Zählung.

Gelesen 8438 mal