Freitag, 23 September 2016 09:43

Mobile Baustellen Schranke mit Laserscanner H5065

Magnetic Access auf mobilem Fundament mit Laserscanner H5065 statt Induktionsschleifen - Baustellen Schranke Magnetic Access auf mobilem Fundament mit Laserscanner H5065 statt Induktionsschleifen - Baustellen Schranke

Ab sofort bieten wir komplett autarke Schrankenanlagen auf mobilen Fundamenten mit zugelassenen Laserscannern an. Es sind keine Induktionsschleifen notwendig, die Anlage kann sicher auch bei eventuellem Personenverkehr betrieben werden. Unsere Laserscanner überwachen Fahrbahnbreiten von 6,5m, in Fahrtrichtung ist der Überwachungsbereich 5,0m. Zusätzlich zur Sicherheitsüberwachung kann der Laserscanner auch die automatische Öffnung für Fahrzeuge (Personen werden ausgeblendet) übernehmen.

Mobile Access Schrankenanlage mit Laserscanner für Baustellen 

Unsere mobilen Schrankenanlagen sind ideal für Baustellen geeignet. In Kombination mit unserem Laserscanner ist unsere Lösung im Gegensatz zu anderen Lösungen auf dem Markt zugelassen für Personen- und Fahrzeugverkehr. Der Laserscanner überwacht eine Breite von 6,5m und eine Länge in Fahrtrichtung von 5,0m. 

Mobile Schrankenanlage - Automatikbetrieb vs. Totmannbetrieb

Totmannbetrieb

Im Totmannbetrieb fährt die Schranke solange eine Betätigung erfolgt. Diese Betätigung kann entweder direkt über einen Schlüsselschalter an der Schranke oder über ein Pult mit direkter Sichtverbindung zur Schranke erfolgen. Die Öffnung erfolgt über eine kurze Betätigung, für das Schließen muss die Taste solange gedrückt werden, bis die Schranke komplett geschlossen ist (beim vorherigen Loslassen der Taste öffnet die Schranke aus Sicherheitsgründen sofort wird). Bei Totmannbetrieb wird keine zusätzliche Sicherheit benötigt, da die Bedienperson für die Sicherheit verantwortlich ist, d.h. unser Laserscanner kann für diese Bedienungsart wegfallen. 

Automatikbetrieb Schranke

Im Automatikbetrieb sind Sicherheitseinrichtungen notwendig, die dafür Sorge tragen, dass die Schranke weder Sachschäden noch Personenschäden verursacht. Für diese ist der Betreiber in vollem Umfang haftbar. Da für Baustellen und mobile Anwendungen keine Induktionsschleifen verlegt werden können, setzen wir hier unseren Laserscanner H5065 für Schranken ein. Dadurch können sämtliche Öffnungsmöglichkeiten wie bei einer stationär installierten Schrankenanlage verwendet werden.

Öffnungsmöglichkeiten Baustellen Schranke mit Laserscanner - Automatikbetrieb
  • automatische Öffnung bei Zufahrt (Personen können ausgeblendet werden, es wird nur für PKW / LKW geöffnet)
  • Sprechanlage mit GSM (Öffnung per Nachwahl)
  • Transponder Zugangskontrolle (bei uns erhalten Sie auch komplette Anlagen inkl. Kartendrucker, ...)
  • Funkhandsender
  • Kennzeichenerkennung

Mobile Fundamente

Unsere mobilen Fundamente haben die Maße einer üblichen Euro Palette - 120 cm lang, 80 cm breit, Höhe 25 cm. Das Gewicht unserer Paletten beträgt 440 kg, dies entspricht dem notwendigen Gewicht für Magnetic Access Schrankenanlagen mit einer maximalen Länge von 6,0m.

Die Fundamente lassen sich direkt mit einem Hubwagen oder über 4 Gewindeösen (Einschraubhaken notwendig) bequem auf der Baustelle an die richtige Position bewegen. 


Notwendige bauseitige Anforderungen - Baustellen Schranke

Die Aufstellung der Schranke ist denkbar einfach - sie benötigen bauseitig lediglich einen Stromanschluss für die Schrankenanlage. Die Kabel können seitlich in das Fundament über integrierte Leerrohr eingeführt werden. Nach Stromanschluss ist die Anlage quasi sofort betriebsbereit. Somit ist auch das Umsetzen kein großer Zeitaufwand. 

Gelesen 2002 mal